Heidschnuckenweg von Wietzendorf nach Müden/Örtze

Heid Schnucken Weg
Den Kirchturm als höchste Erhebung von Wietzendorf im Rücken geht es weiter im Wietzetal. Zum Waldrand steigt der Weg sanft zum Häteler Berg an. Noch einmal ein Blick zurück nach Wietzendorf. Der Kirchturm nun schon zwei Kilometer entfernt. Nur knapp 20 Meter über der Ebene und doch: Am Häteler Berg verlieren sich die Blicke am westlichen Horizont.
Wieder im Wald kämpft eine kleine Heidefläche unterstützt von aktiven Bürgern gegen Verbuschung und Verwaldung – bislang mit Erfolg. Dann wieder Kiefernmischwald, Heidelbeeren und immer wieder Waldränder. Lang gezogener, sandiger Weg zum 7-armigen Wegweiser. Unscheinbar kauert sich der namensgebende Wegweiser auf der großen Kreuzung von sieben Wegen in eine Ecke.

Bunte Blumen stehen am Weges- und Waldrand bei Hohenbackeberg. Ein schmaler Pfad leitet zum Wietzer Berg hin. Vorbei am Schafstall. Und dann der große, massige Findling zu Ehren des Heidedichters Hermann Löns am höchsten Punkt des Wietzer Berges. Eine Heidelandschaft aus dem Bilderbuch – und tatsächlich eines der bekannten Postkartenmotive: Wacholderwald, ausgedehnte Heideflecken, vereinzelt Birken im Übergang zum nahen Wald, im Hintergrund das Örtzetal. Sandige Wege mit den typischen schwarzen Kanten. Einer davon schwingt mit dem Heidschnuckenweg in sanften Kurven hinunter zum Parkplatz und dem Lönskiosk.
Noch liegt Müden verdeckt durch den Wald. Doch schnell sind die ersten Häuser erreicht. Über den Wietzesteg geht es in das pittoresken Heidedorf am Zusammenfluss von Wietze und Örtze. Der alte historische Kern um die St.-Laurentius-Kirche hat seinen ursprünglichen Charme erhalten. Kopfsteinpflaster, mächtige Eichen, große Fachwerkhöfe mit bunten Bauerngärten, einladende Hofcafés und hübsch hergerichtete Läden mit regionalen Heideprodukten: Müden gilt nicht umsonst als einer der schönsten Orte in der Lüneburger Heide.

Einen Link finden Sie für den genauen Streckenverlauf und gpx Daten hier


Ein Video vom Heidschnuckenweg finden Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=vfsAGw0ClvE
Located in: Freizeitangebote