Heidschnuckenweg von Soltau nach Wietzendorf

Heid Schnucken Weg
In den Weiher Bergen geht es bescheiden bergan. Einer der zahllosen Waldränder, hier mit einem breiten Heide- und Wacholderstreifen und ausladenden Eichen, verlockt zum Ausruhen. Landschaft für die Seele, mit stetem Wechsel von Wald, Wiese und Feldern. Zwischen Tiegen und Abelbeck über die Autobahn. "Rast ihr nur dahin – ich habe im Rhythmus des Gehens mein Tempo gefunden." Die Entdeckung der Langsamkeit, Gehen mit allen Sinnen: Fühlen, Riechen, Schmecken, Sehen und Hören. Der Autobahnlärm verebbt, Ruhe kehrt ein. Auf dem unscheinbaren Königsberg dann Weite bis zum Horizont – oder bis zu den Kiefern.
Bunte Waldränder bis Meinholz. Über die Auebrücke. Schöner Traum: Wer hier einen Ast hineinwirft und aufspringt, kann sich bis Wietzendorf dahin treiben lassen. Der Weg folgt nun dem Lauf der Aue, mal links mal rechts. Durch Wittenmoor und Katzenmoor. Zuletzt durch die Auewiesen von Wietzendorf, wo die Aue in die Wietze mündet. Am Rathausplatz wartet ein Kaffee.

Einen Link finden Sie für den genauen Streckenverlauf und gpx Daten hier

Ein Video vom Heidschnuckenweg finden Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=vfsAGw0ClvE


Located in: Freizeitangebote