Radwandern
thumb_rad_klein
Radwandertouren die durch und um Wietzendorf führen
Höfetour
thumb_karte_klein

Mit dem Fahrrad durch das obere Örtzetal mit vielen interessanten Möglichkeiten.

Heidschnuckenweg von Soltau nach Wietzendorf
thumb_Heid Schnucken Weg
In den Weiher Bergen geht es bescheiden bergan. Einer der zahllosen Waldränder, hier mit einem breiten Heide- und Wacholderstreifen und ausladenden Eichen, verlockt zum Ausruhen. Landschaft für die Seele, mit stetem Wechsel von Wald, Wiese und Feldern. Zwischen Tiegen und Abelbeck über die Autobahn. "Rast ihr nur dahin – ich habe im Rhythmus des Gehens mein Tempo gefunden." Die Entdeckung der Langsamkeit, Gehen mit allen Sinnen: Fühlen, Riechen, Schmecken, Sehen und Hören. Der Autobahnlärm verebbt, Ruhe kehrt ein. Auf dem unscheinbaren Königsberg dann Weite bis zum Horizont – oder bis zu den Kiefern.
Heidschnuckenweg von Wietzendorf nach Müden/Örtze
thumb_Heid Schnucken Weg
Den Kirchturm als höchste Erhebung von Wietzendorf im Rücken geht es weiter im Wietzetal. Zum Waldrand steigt der Weg sanft zum Häteler Berg an. Noch einmal ein Blick zurück nach Wietzendorf. Der Kirchturm nun schon zwei Kilometer entfernt. Nur knapp 20 Meter über der Ebene und doch: Am Häteler Berg verlieren sich die Blicke am westlichen Horizont.
Freizeitparks und Attraktionen
thumb_Erlebniswelt Karte A4
Hier finden Sie eine Übersicht der Freizeitparks und Attraktionen im Heidekreis.
Geocaching
thumb_Geocaching
Spaziergehen finden Sie langweilig?
Dann probieren Sie doch die Schnitzeljagd mit einem GPS-Gerät!
Was(s)erwandern entlang der Wietze
thumb_wasser_groß

Auf dem Was(s)erwandern-Rundweg lernt man auf spielerische Weise allerlei Interessantes über die Wietze und ihre Geschichte.

Jakobusweg von Soltau über Wietzendorf nach Bergen
thumb_jakobsweg_groß

Pilgerwandern ist eine wachsende Bewegung, die zunehmend - neben den traditionell eher anspruchsloseren Pilgern - auch andere Menschen auf der Suche nach Sinn und innerer Einkehr erfasst, die zugleich auf soliden Komfort und Kultur Wert legen.
Auf überlieferten Pfaden quer durch Europa suchen Millionen nach innerer Ruhe und Orientierung – und viele auch nach Gott.
Nicht erst seit Hape Kerkelings Beststeller über seine Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg entdecken Menschen das PILGERN neu.

« Start Previous 1 2 Next End »